Kontakt
A. Walter Garten- & Landschaftsbau
Amsterdamerstraße 17
74081 Heilbronn-Horkheim
Homepage:www.aw-gartenbau.de
Telefon:07131 2581815
Fax:07131 8732122

Garten­bewässerung mit System

Die optimale Wasser­versorgung Ihrer Pflanzen mit einer Garten­bewässe­rung durch A. Walter Garten- & Landschaftsbau aus Heilbronn-Horkheim.

Gartenbewässerung

Um sich im Som­mer am grü­nen Ra­sen und üppi­gen Pflan­zen­wuchs er­freuen zu kön­nen, muss der Gar­ten regel­mäßig ge­wäs­sert wer­den. Das ist je­doch mit viel Mühe und Zeit­auf­wand ver­bunden. Arbeit, die Sie sich spa­ren kön­nen, wenn Sie in ein System zur Garten­be­wäs­se­rung inves­tieren.


Sie benötigen einen Fach­mann? Dann verein­baren Sie einen Termin mit uns!


Die Sommer werden in Deutsch­land immer heißer und die Hitze­perioden immer unan­ge­nehmer – darunter leiden auch Ihre Pflanzen. Zuviel Sonne und wenig Regen lässt Blumen, Pflanzen und Rasen­flächen schneller aus­trocknen und eingehen.

Bewässe­rungs­anlagen machen eine optimale Versor­gung der Pflanzen möglich und entlasten den Garten­besitzer vom anstrengenden, zeit­auf­wändigen Gießen Tag für Tag.

Wie funktio­niert eine auto­ma­ti­sier­te Be­wäs­se­rung?

Jeder Garten­besitzer träumt in heißen Sommer­zeiten von Regen auf Knopf­druck und denkt viel­leicht über eine automa­tisierte Garten­bewässe­rung für seine Pflanzen nach. Weniger Arbeit – mehr Genuss. Nebenbei kann man mit einer Bewäs­se­rungs­anlage seinen Beitrag zum bewusste­ren Umgang mit der Ressource Wasser leisten. Denn Wasser wird nur genutzt, wenn es wirklich gebraucht wird.

Zwei Automa­tismen kommen bei einer Bewäs­serungs­anlage in Betracht:

  • Mit einer halb­automa­tisierten Anlage wird Ihr Garten zu fest­gelegten Zeiten bewässert.
  • Mit einer voll­automa­tisierten Anlage kann die Wasser­gabe je nach Wetter­lage dosiert werden.

Die Funktions­weisen laufen entweder vor Ort, über einen Regen­sensor im Garten, der regel­mäßig die Nieder­schlags­menge misst, oder mittels WLAN-Verbin­dung an der nächst­gelegenen Wetter­station.

Die dort auf­gezeichneten Wetter­daten werden genutzt, um die Bewäs­serung zu starten, wenn es nötig ist.

Sprenger zur Bewässe­rung

Eine ebenso einfache, wie wirkungs­volle Methode der automa­tischen Bewäs­serungs­anlage ist eine Kombi­nation aus Garten­schlauch, mehreren Wasser­sprengern und Zeit­schaltuhr. Zur regel­mäßigen Bewäs­serung z. B. des Gemüse­beets eignet sich diese simple Instal­lation. So­genannte Starter­sets werden häufig für kleine Beete verwendet und sind mit flexiblem Schlauch, Steck­verbindungen und Sprinkler aus­gestattet.

Günstig sind mehrere flach ange­ordnete Sprüh­düsen, weil dadurch weniger Wasser verdunstet, bevor es den Boden erreicht.

Bewährte Bewäs­serungs­methoden:

  • Manuelle Gieß­kanne (für kleine Gärten und Balkone)
  • Auto­matische Bewäs­serungs­systeme
  • Rasen­sprenger
  • Kreis­regner
  • Tropf­bewäs­serung (z. B. für Beete)

In diesem Artikel:


Möglich­keiten der Garten­bewässe­rung

Optimal ist auf­gefangenes Regen­wasser zum Gießen und Bewässern des Gartens. Im Gegen­satz zu Leitungs­wasser ist Regen­wasser sehr weich, was für die Pflanzen förderlich ist. Zusätz­lich spart Regen­wasser Kosten und schont nicht nur den Geld­beutel, sondern auch die Umwelt.


Rasen­sprenger / Regner

Garten wässern

Mit dem Rasen­sprenger bleibt der Rasen schön grün.

Um Rasen­flächen zu bewässern, werden Viereck- oder moderne Kreis­regner eingesetzt. Der Viereck­regner gilt als stand­sicher und verfügt wie der Kreis­regner über verschie­dene Einstel­lungen, die Menge und Weite betreffend. Dadurch kommt das Wasser sanft, aber beständig und flächen­deckend überall hin.

Für die Schläuche, die zu den Sprengern führen, können Gräben von 40 cm Tiefe und 10 cm Breite aus­gehoben werden, um sie „zu verstecken“. Die Stellen werden danach mit Roll­rasen verschlossen, können aber auch angesät werden.


Beet­bewässe­rung

Sprenger im Beet

Schlauch­systeme für die Beete

Für Beete hat sich eine Tropf­bewässe­rung bewährt. Üblich ist eine Gartenbewäs­serung mit ober­irdisch verlegten, also sicht­baren Schläuchen. Inzwischen gibt es aber auch Schlauch­systeme für die Verlegung im Boden, die mit einem Ein­wurze­lungs­schutz versehen sind.

Jede Methode hat Vor- und Nachteile: Unter­irdisch verlegte Schläuche können bei Garten­arbeiten im Beet leicht beschädigt werden, dafür kommt das Wasser besser an die Pflanze. Bei ober­irdisch verlegten Schläuchen kann man die Funktion besser kontrollieren.


Tropf­schlauch

Bewässerung

Wasser für Hecken und Stauden tröpfchen­weise wäre ideal.

Mit dem soge­nannten Micro-Drip-System wird ein Schlauch ins Erd­reich gelegt. Durch viele winzige Löcher erfolgt die Tröpfchen­abgabe an die Umgebung. Bei dieser effi­zienten Art der Bewäs­se­rung findet keine Verduns­tung statt. Außer­dem bleibt die Ober­fläche der empfind­lichen Pflanzen trocken. Einziger Nach­teil: Sollte das Beet um- oder neu bepflanzt werden, muss der Schlauch neu verlegt werden.

Insbesondere mehr­jährige und dauer­hafte Pflanzen, wie eben Hecken und Stauden, profi­tieren von der Tropf­bewässerung mit fest verlegten Schläuchen. Ein Anschluss an einen Be­wässe­rungs­computer ist möglich.


Wasser speichern

Hochbeet

In Blumen­kasten und Hoch­beet: Wasser speichern

Für eine gleich­mäßige Wasser­vertei­lung im Blumen­kasten bieten sich einfache Hilfs­mittel an: Ton­gefäße und Plastik­flaschen.

Tongefäße dienen schon seit vielen Jahren als zuver­lässige Wasser­speicher, weil sie groß­porig sind und daher nach und nach Wasser abgeben. Sie werden in die Erde einge­graben und nur die Öffnung bleibt zum Wasser nach­füllen unbe­deckt. Da Tongefäße nicht frost­sicher sind, sollte man sie zum Winter aus der Erde rausholen.

Plastik­flaschen eignen sich auf ähnliche Art: Im unteren Teil werden Löcher in das Plastik gestochen. Die Flasche wird im Erd­reich versenkt und der obere Teil schaut heraus und dient zum Wasser einfüllen.


5 Tipps zur per­fek­ten Be­wäs­se­rung Ihres Gartens

Tipp 1: Genü­gend Reich­weite

Achten Sie vor dem Kauf auf die Reich­weite des Rasen­sprengers. Dafür sollten Sie die Größe Ihres Gartens bzw. das Format der zu bewässerten Fläche kennen. Entscheiden Sie sich dann für runde oder rechteckige Regner, die das Wasser optimal verteilen.

Tipp 2: Wasser ist nicht gleich Wasser

Nutzen Sie idealer­weise aufge­fangenes Regen­wasser oder Brunnen­wasser, denn das eignet sich am besten für Ihre Pflanzen im Garten. Kalk­haltiges Leitungs­wasser ist gerade für empfind­liche Pflanzen unge­eignet.

Tipp 3: Wasser marsch!

Gießen Sie aus­reichend. Wobei 25-35 Liter pro m2 ausreichen, um Ihre Pflanzen mit genügend Feuchtig­keit zu versorgen. Stoppen Sie, sobald sich Pfützen bilden.

Tipp 4: Nur nicht schlapp­machen!

Fallen Ihnen im Garten bereits braune Stellen an den Pflanzen auf oder lassen Ihre Blumen bereits die Köpfe hängen? Dann ist es schon fast zu spät. Lassen Sie sich mit der Garten­bewässe­rung nicht zu lange Zeit. Sobald die ersten An­zeichen von schlappen Gras­halmen oder Blättern auftreten, wird es Zeit zu gießen.

Tipp 5: Fit in Pflanzen­kunde?

Lernen Sie Ihre Pflanzen besser kennen! Wenn Sie wissen, was Ihre Pflanzen brauchen, haben Sie länger Spaß an einem saftig grünen und blühenden Garten. Jede Pflanze hat andere Bedürf­nisse und braucht mehr oder weniger Wasser und daher den richtigen Platz im Garten. Topf­pflanzen sollten z. B. im Schatten stehen, da sie in der prallen Sonne schnell aus­trocknen.

Rasenfläche
Rasen wässern

Schon gewusst?

Durch einen zusätzlichen Wasser­zähler bzw. Zwischen­zähler lässt sich Geld sparen. Wasser, das für Ihren Teich oder Garten genutzt wird, wird nicht mit dem Ab­wasser abgeführt. So müssen Sie keine Ab­wasser­gebühren zahlen.

Lassen Sie Ihren Rasen im Sommer etwas wachsen. Dadurch wird das Wasser länger gespeichert und Ihr Rasen trocknet nicht so schnell aus.

Mann mit fragendem Blick

Wie viel kostet eine Garten­bewässe­rung?

In die Gesamt­kosten einer Garten­bewässe­rung fließen verschiedene Faktoren, die zu berück­sichtigen sind. Zur auto­matischen Garten­bewässe­rung z. B. stehen aus­gereifte Produkte zur Verfügung, die mit einer langen Lebens­dauer und wasser­sparenden Eigen­schaften punkten.

Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne, welche Methode der Bewässe­rung für Ihren Garten sinnvoll wäre und welche Kosten auf Sie zukämen.

Sparschwein

Wir können Ihnen bei Ihrem Vor­haben weiter­helfen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems Building GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang